Neue REACH-Info

Die Anforderungen an die Kerzenhersteller und Rohstoffzulieferer bleiben, in allen Belangen, unverändert hoch.

In enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Gütegemeinschaft Kerzen und den Europäischen Kerzenverbänden hat die Entwicklung neuer, borfreier Dochtlösungen für uns oberste Priorität.

In unserem, mittlerweile gemeinsamen, Labor haben unsere Fachleute mit Hochdruck an neuen, alternativen Rezepturen gearbeitet.

Es freut uns, dass wir Ihnen heute mitteilen können, dass wir für alle Anforderungen eine borfreie Rezeptur erarbeiten konnten. In unseren vielfältigen Versuchen konnten wir im Labormaßstab keine signifikanten Abweichungen zwischen ursprünglicher und neuer, borfreier Präparation im Brennverhalten feststellen.

Als Dochthersteller konnten wir unsere Tests ausschließlich im Labormaßstab durchführen. Da die neuen Docht-Alternativen dabei von uns nicht in allen Kerzenvariationen vollständig geprüft werden können, kann es zu leicht veränderten Abbrandergebnissen in Ihren Produkten kommen. Die Anpassung der Ausrüstung an die bestehenden Kerzensysteme kann deshalb nur in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit Ihnen geschehen.

Spätestens ab 31.12.2017 werden wir bei allen Dochtausrüstungen keine Borverbindungen mehr einsetzen. Die Übergangsphase möchten wir gerne mit Ihnen gemeinsam nutzen, um die Umstellung in Ihren Kerzen, unter Ihren Produktionsbedingungen ohne Zeitdruck sicher zu stellen.

Hierzu werden wir bei Bedarf in den nächsten Wochen auf Sie zukommen.

Zurück zu den News

Kontakt